Horowitz ist eine Seezunge

Foto © Hans Hillewaert

Ich kann meinen Blick nicht von seinen Händen nehmen, die flach wie Rochen über das Klavier fließen. Vielleicht sollte ich statt Rochen besser Seezungen sagen, denn dies war die Speise, von der sich Vladimir Horowitz hauptsächlich ernährte.

Die Seezunge ist ein rechtsäugiger, sehr flacher Fisch – beide Augen liegen auf der rechten Körperhälfte. Ein Zauberfisch. Ein Verwandlungskünstler. Ein Seher. Und Horowitz‘ Seezungen-Hände sehen auf den weiß-schwarzen Tasten mehr als andere Pianistenhände und schwimmen mit kleinsten Bewegungen scheinbar mühelos durch Untiefen. Dort unten, am Grund, wo es sehr kalt ist, fördern sie etwas zutage.

Was kann der Mensch vom Leben erfahren? Was kann er wissen, empfinden? Und weit interessanter: Kann er ausdrücken, was er in sich gefunden und in der Musik erkannt  hat, so dass es für andere ein neues Fenster öffnet? Er kann. Horowitz kann. Der alte Horowitz erzählt auf seinem Steinway auf subtilste und unprätentiöse Art, was der Mensch nach einem langen Leben zu wissen und zu fühlen vermag. Wenn es so etwas wie Schönheit gibt – so klingt sie für mich: Impromptu Ges-Dur Op 90/3 d 899, Franz Schubert, gespielt von Vladimir Horowitz. Niemand, wirklich niemand hat dieses Stück für meine Ohren je so sublim interpretiert wie Horowitz. Selbst der von mir geschätzte Alfred Brendel kann ihm bei diesem Impromptu nicht das Wasser reichen. Brendel hat einmal gesagt: „Musik kommt aus der Stille und führt in die Stille.“ Das Pianissimo von Horowitz ist der beste Beweis dafür.

Quelle: oben abgebildetes Titelfoto Seezunge: © Hans Hillewaert, Creative Commons-Lizenz

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s